TigerTrip Austria
A-4201 Gramastetten
Kirchleitenweg 4            
Tel. +43 660 442 3399
hannes.zellerremove_this@tigertripremove_this(dot)cc

TigerTrip Marokko 
Hannes Zeller,
Douira, Souss-Massa-Draa,
80000 Agadir, Marokko
Tel. +212 652 915 701
hannes.zellerremove_this@tigertripremove_this(dot)cc

News Detail

11.03.2018

Best of Sterntour März 2018 (Sieben Österreicher und ein Schweizer)!

Die Kumpels gingen auch dieses Jahr lieber mit den Frauen in den Wellness-Urlaub. Alles Weicheier... es gibt heutzutage keine Männer mehr! Und so bin ich (Schweizer, 55) wieder alleine nach Marokko gereist. Diesmal bin ich aber besser vorbereitet: Ich habe artig Kraft und Kondition gebüffelt und Dutzende Youtube-Videos übers Enduro-Fahren studiert. I am KTM! I am "ready to race"! Grr.... der Sand soll nur kommen. 

Die Tür der Tiger Lounge geht auf und ich sehe mich 7 Österreichern gegenüber. Jetzt weiss ich, wie sich eine Katze im Hundezwinger fühlen muss! Zum Glück haben die Groschler ihr eigenes „Hackbrett“ dabei (Wolfgang). Auf ihm wird die ganze Woche kräftig herumgehackt, so dass ich einigermassen verschont bleibe. Vermutlich verstehe ich aber auch einfach nix… und das noch falsch! 

Ich schiele schon mal in die Garage. Und da steht SIE wieder: Meine KTM 450 EXC, die scharfe Nummer 77! Ich bin so begeistert, dass ich sie gleich mit auf's Zimmer nehmen will. Aber Hannes (Tiger) hat Einwände... Am nächsten Morgen bin ich schon früh bereit. Nach einem ausgiebigen Frühstück kommt dann endlich Bewegung in die Gesellschaft. Rein in die Ausrüstung: Leider sind meine Enduro-Hosen irgendwie eingetrocknet... auf jeden Fall hatte ich sie weniger eng in Erinnerung: Scheiss-China-Qualität!

Hannes jagt uns gleich wieder in die Dünen direkt unten am Meer. Daran hat sich Katie schon letztes Jahr die Stollen ausgebissen, und es scheint, als hätte sie nix dazugelernt. Ganz im Gegensatz zu mir: Ich grabe sie jeweils deutlich schneller aus als letztes Jahr! Die Andern sind alles gestandene Enduro-Fahrer. 

Bei Gerhard hat Gott mit Schönheit kompensiert, was er an Körpergrösse weggelassen hat (OTon!). Sein Bierkonsum hat die lokale Industrie an ihre Grenzen gebracht. Auf dem Motorädl ist er ein Könner und am Abend ist er auch ein hervorragender «Hackbrett-Spieler» mit grossem Unterhaltungswert.

Bei Wolfgang - THE Hackbrett - versagt auch 3-Wetter-Taft! Seine Technik und die Kondition sind etwas eingerostet. Er pflegt daher einen ähnlichen Fahrstil wie ich: Technische Unzulänglichkeiten werden mit Mut oder gar Übermut kompensiert. Wie das bei Jungspunden halt so ist. Das geht – wie bei mir – öfters Mal schief und verursacht Handicaps für den nächsten Tag… aber immer auch für eine tolle Stimmung… bei den anderen. 

Leo hat am meisten Erfahrung, aber macht auch nicht mehr jeden Scheiss mit, sondern schaut mit gütigem Blick den kleinen Jungs beim Spielen zu. Aber wenn die Morgensteifheit (doch, doch!) vorbei ist, ist Leo zügig unterwegs und von hinten sieht es aus, als ob er auf Schienen fährt. Ein echter Routinier!

Gust verdanken wir mindestens zwei trockene Halbtage, während er tapfer sein Regenkombi trug: Danke Gust! Gust hat viel durchgemacht: Er ist in der Wüste verloren gegangen und unzählige Male von Sand geküsst worden. Aber er hat ordentlich Gas gegeben. So ganz nebenbei hat er trotzdem noch Zeit gefunden, einer zweizahnigen Schönheit den Kopf zu verdrehen.

Wenn Hans mal etwas gesagt hat, dann war es immer lustig. Denke ich mir, denn die anderen haben jeweils gelacht… ich auch, aber aus einem anderen Grund. Trotz meinem österreichischen Migrationshintergrund, war mein Simultanübersetzungsprogramm öfters mal überfordert.

Gerhard (aka Hach) bleibt mir als Besen-Enduro in Erinnerung! Freiwillig (!) fuhr er immer zuhinterst und hat allen gefallenen Enduristen wieder auf die Räder geholfen. Wo andere vorbeifahren und im schlimmsten Fall den Gestrauchelten ordentlich mit Sand eindecken, hat Gerhard angehalten, das Motorrad (und falls nötig den Fahrer) aufgehoben und die Krone wieder zurechtgerückt. 

Was bleibt? • Schmerzen, gleichmässig über den ganzen Körper verteilt • Vorurteile: Österreicher sind langweilig, leise und langsam. Ääääähhh, ich meine: LAUT, LUSTIG und SCHNELL(ER als ich) • Was habe ich gelernt? • Youtube Videos sind sehr lehrreich • Hard-Enduro Fahren macht müde • Motorrad aufheben macht noch müder • In einen Enduro-Stiefel geht mehr Sand rein als man glaubt… und in den zweiten auch • Es gibt tatsächlich KTM-Fussabtreter und KTM-Espresso-Tassen… so geil! Und sonst • Die Tiger Lounge ist toll geworden • Hannes und Marion versuchen, jeden Wunsch zu erfüllen, und sie sind dabei ziemlich erfolgreich! • Allerdings sei der Bier-Service etwas marokkanisch (sagt ein Österreicher), mir ging es öfters mal zu schnell :-) • Miu - der lokale Kampfhund - darf keine Steine apportieren • Zuletzt Einige Österreicher haben mehr Bier gesoffen, als das Motorrad Benzin und waren immer noch schneller als ich. Ich werde mein Trainingskonzept überdenken…